Family Lifestyle

Happy Mums Outdoor Summer Must Haves

28. Juni 2020

Dieser Beitrag enthält Werbung

Vor ein paar Tagen hat offiziell der Sommer begonnen. Die Jahreszeit, in der man wohl am meisten Zeit draußen verbringt. Es ist warm, die Sonne scheint und so sollte man raus gehen und die Zeit genießen.

… weil draußen sein glücklich macht…

Ich habe euch heute ein paar Produkte zusammengestellt, mit denen die vielleicht schönste Jahreszeit noch schöner werden kann.

Trampolin BERG Champion

Wir haben schon länger mit dem Gedanken gespielt ein Trampolin anzuschaffen. Ob im Urlaub, auf Spielplätzen oder bei Freunden, das Trampolin war immer ein Highlight für unsere Kinder. Allerdings wird ein Trampolin vom Hersteller erst ab 6 Jahren empfohlen und so waren wir uns nicht sicher, ob es für die Kids nicht noch zu früh ist.

Nach reiflicher Überlegung haben wir uns aber doch für das Trampolin entschieden und bisher haben wir es nicht bereut. Wieso? Hier die Gründe warum das BERG Champion Trampolin unser Summer Must Have ist und in keinem Garten fehlen darf.

In diesem Zusammenhang möchte ich auch gleich zu Beginn darauf hinweisen, dass wir natürlich wie alle Eltern auf die Sicherheit unserer Kinder achten. Die Kinder springen immer allein, ohne Schuhe und wir beaufsichtigen sie beim Springen, um das Risiko von Unfällen so gering wie möglich zu halten. Außerdem schauen wir auch darauf, dass die Kinder noch nicht allzu häufig springen.

Wir haben uns für ein Trampolin der Firma BERG entschieden. Die Firma BERG bietet Trampoline in vielen verschiedenen Ausführungen und Größen an. Das Trampolin kann entweder eingegraben werden, so dass es fast ebenerdig im Garten ist, oder man wählt die klassische Variante, bei der das Trampolin etwas erhöht auf Beinen im Garten steht.

Da wir einen Lehmboden haben und dadurch Wasser in dem Loch unter dem Trampolin kaum versickern kann, haben wir uns lieber für die klassische Variante des Trampolin entschieden. Zur vollen Sicherheit und da die Kinder noch klein sind, haben wir zu dem Trampolin auch ein Sicherheitsnetz, das Safety Net Deluxe, dazu genommen.

Im Detail fiel unsere Wahl also auf ein hochgestelltes, rechteckiges Trampolin Berg Ultim Champion 330 in einer Größe von 330 x 220 cm mit dem Sicherheitsnetz Safety Net Deluxe.

Der Aufbau

Das Trampolin ist sehr groß und man dürfte meinen, man braucht dafür auch viele helfende Hände um es aufzubauen. Doch das Gegenteil ist in Wahrheit der Fall. Eigentlich braucht es fast nur eine Person. Der Aufbau ist einfach und relativ schnell erledigt.

Mein Mann hat das Trampolin an einem Vormittag aufgebaut und hat nur ein paar mal eine helfende Hand gebraucht. Außerdem ist der Aufbau recht intuitiv. Es gibt im Internet auf der Homepage von BERG ein Anleitungsvideo. Dieses unterstützt den Aufbau des Trampolins sehr und ist daher sehr empfehlenswert vorab anzusehen.

Ein Überblick über die wichtigsten Features

Der Hersteller verspricht, dass man auf dem BERG Ultim Champion Trampolin höher und angenehmer denn je springt. Hier die Hintergründe und ob dies tatsächlich so ist.

Das BERG Ultim Champion 330 Trampolin verfügt über TwinSpring-Federn und über das AirFlow-Sprungtuch. Das AirFlow Sprungtuch lässt 50% mehr Luft durch als herkömmliche Ausführungen. Das verringert den (Luft-)Widerstand beim Springen, was wiederum höhere Sprünge möglich macht. Die TwinSpring-Gold-Federn sind schräg angeordnet. Somit können sie extra lang und weich federn und die Sprungfläche wird trotzdem nicht beeinträchtigt und schafft somit eine größere Sprungfläche.

Der Schutzrand ist UV-beständig und sehr dick. Er ist sehr hochwertig verarbeitet und dadurch langlebig. Der stabile Rahmen sorgt zusätzlich für Sicherheit. Er ist galvanisiert und pulverbeschichtet und somit hat hier Rost keine Chance.

Unser Fazit

Wir testen das Trampolin nun schon einige Wochen und sind absolut begeistert. Zuerst einmal überzeugt das Trampolin BERG Ultim Champion 330 absolut mit seiner Qualität. Es ist sehr hochwertig verarbeitet und super stabil. Wenn man springt steht es sicher auf dem Boden. Ich kenne auch Trampoline , die zum Teil sehr instabil sind und beim Springen ordentlich wackeln.

Ein weiterer Pluspunkt, der in meinen Augen sehr für Sicherheit sorgt, ist das Sicherheitsnetz. Natürlich sorgt das Sicherheitsnetz generell für Sicherheit. Ich meine aber im speziellen den Zugang zum Trampolin. Man gelangt in das Innere nicht durch das Öffnen eines Reißverschlusses, den man nachher wieder schließen muss. Der Zugang zum Trampolin erfolgt über einen Spalt, der durch die Überlappung des Stoffes entsteht. Dieser ist zusätzlich noch mit einem Klettverschluss gesichert. Man hat hier also nicht die Gefahr, dass die Kinder den Eingang vergessen zu schließen und herausfallen. In meinen Augen eine tolle Lösung und gerade für kleine Kinder sehr passend.

Natürlich habe ich das Trampolin auch schon getestet und springe nun regelmäßig, denn es macht einfach sehr viel Spaß. Man gleitet durch die Luft, kommt ganz weich auf dem Sprungtuch an und wird sanft wieder in die Höhe geschleudert.

Aber nicht nur ich bin begeistert, sondern allen voran natürlich unsere Kinder. Seitdem wir das Trampolin haben, ist es das meist genutzte Spielgerät/Sportgerät im Garten. Das tolle dabei ist, dass nicht nur gesprungen wird, sondern es werden Purzelbäume gemacht, es wird gekuschelt, getanzt, gekitzelt oder manchmal liegen wir einfach nur auf dem Rücken und schauen den Himmel an. Es ist nämlich sehr gemütlich. Ein Trampolin von BERG kann ich guten Gewissens empfehlen.

Vintage Damenrad Fancy D von Excelsior

Früher bin ich viel und sehr gern Fahrrad gefahren. Während meinem Studium in München hatte ich noch kein Auto und bin somit überall hin mit dem Fahrrad gefahren. In der Stadt ist es auch sehr praktisch. Einen Parkplatz für ein Fahrrad findet man immer.

Nach dem Studium kam der Umzug nach Wien, die Arbeit und schließlich die Kinder und das Rad hatte irgendwie seine Daseinsberechtigung verloren. Wir konnten es in der Wohnung in Wien nirgendwo hinstellen und sind eher mit U-Bahn und mit dem Auto gefahren.

In der ganzen Zeit hat es mich aber irgendwie immer geärgert, dass ich nicht mehr mit dem Rad gefahren bin, habe ich es doch immer so gern gemacht. Dieses Jahr soll es sich aber ändern. Nach jahrelanger Abstinenz muss endlich ein neues Rad her. Ein schönes und cooles Rad soll es sein. Eines das zu mir passt. Bei Excelsior Bikes habe ich mein Rad gefunden. Das Fancy D. Mein Outdoor Summer Must Have.

Über Excelsior

Die Lifestyle Marke Exzelsior steht für trendige Vintage Bikes. Man findet modere City Räder im angesagten Vintage Look und im klassischen urbanen Stil. Zu einem fairen Preis werden verschiedene Räder angeboten. Jeder sollte das Rad finden, das genau zu ihm passt. Es gib auch eine kleine Auswahl an Laufrädern und Fahrrädern für Kids, als auch einige trendige E-Bikes.

Mein neues Fahrrad – das Fancy D von Excelsior Bikes

Das Citybike Fancy D besticht durch sein edles und gleichzeitig sportliches Auftreten. Der Vintage Look vervollständigt das Bild und macht das Rad zu etwas ganz Besonderem. Die einzelnen Teile des Fancy D harmonieren optisch sehr gut. Beispielsweise sind die Reifen, der Sattel und die Griffe farblich aufeinander abgestimmt.

Der Aluminiumrahmen ist stabil und trägt gleichzeitig dazu bei, dass das Rad leicht ist. Mit seinen 13,9 kg ist das Fancy D im Vergleich zu anderen Rädern ein Leichtgewicht. Die sportliche 8-Gang-Kettenschaltung von Shimano sorgt dafür, dass man auch Steigungen locker überwinden kann. Die leicht zu bedienenden Seitenzugbremsen von Promax bieten sehr gute Bremskraft und sorgen damit für die nötige Sicherheit. Die hochwertige Fahrradbeleuchtung sorgt dafür, dass man auch bei Dunkelheit gut sichtbar unterwegs ist. Abgerundet wird das Bild noch durch den sehr praktischen Gepäckträger.

Mein Fazit

Ich bin kein Fahrradexperte. In erster Linie muss es mir gefallen. Bei näherer Betrachtungsweise fallen mir aber doch noch einige Kriterien ein, die ein gutes Fahrrad für mich ausmachen. Ich habe das Fancy D nun schon einige Male ausführen dürfen und ich bin bisher begeistert. Nicht nur, dass ich es wunderschön finde, aber es fährt sich auch richtig gut. Das Fancy D ist ein Cityrad und ist somit auch für den Verkehr geeignet. Man kann aber auch ganz wunderbar auf Waldwegen damit fahren. Was ich auch ganz besonders toll finde ist, dass es nicht so schwer ist.

Von mir also definitiv Daumen hoch für das Fancy D von Excelsior Bikes.

Kinderfahrradanhänger D’Lite X von Burley

Ich habe nun also ein Fahrrad. Ich habe aber auch zwei Kinder, die noch nicht Fahrrad fahren können. Sie sind gerade am Üben. Das ist aber ein anderes Kapitel und davon berichte ich euch in einem anderen Beitrag. Nun stellt sich eben die Frage, wie kann ich Fahrrad fahren und was mache ich mit meinen Kindern. Richtig, ein Fahrradanhänger muss her. Aber natürlich nicht irgendeiner, er soll natürlich sicher und komfortabel sein. Entschieden haben wir uns für den Fahrradanhänger Modell D’Lite X von Burley. Ich kann euch sagen, dass Ausflüge mit diesem Gefährt den Eltern und den Kids richtig viel Spaß machen. Daher ist auch der Kinderfahrradanhänger mein Outdoor Summer Must Have.

Über Burley

Ein Fahrradanhänger, in dem man seine Kinder transportiert, trägt natürlich dein wichtigstes Gut und damit auch eine Verantwortung. Man möchte sich dabei natürlich auch für die beste Qualität und das sicherste Produkt entscheiden. Unsere Wahl fiel auf die Firma Burley.

Burley gilt als Erfinder des Kinder-Fahrradanhängers, denn vor über 40 Jahren erfand der US-Amerikaner Alan Scholz quasi aus der Not heraus den Fahrradanhänger. Da die Scholzes damals nur mit dem Fahrrad unterwegs waren, aber ihre kleine Tochter auch transportieren mussten, kam ihnen die Idee mit dem Fahrradanhänger.

40 Jahre später sind die Kernprodukte von Burley Kinder-Fahrradanhänger, Lasten-Fahrradanhänger, sowie Anhänger für Haustiere, Laufräder und Trailerbikes. Die Sicherheit der kleinen Passagiere steht bei Burley an erster Stelle. Außerdem spielen Komfort, Langlebigkeit, einfaches Handling und praktische Details auch eine wichtige Rolle.

Ein Produkt mit vielen Möglichkeiten

Unsere Wahl fiel auf das Top-Premiummodell im Portfolio von Burley. Der Burley D’Lite X begleitet und begeistert uns nun schon seit ein paar Wochen. Er ist ein Multifunktionaler Outdoorbegleiter, denn man hat viele verschiedene Möglichkeiten ihn einzusetzen. Durch sein geringes Gewicht, ist er perfekt für lange Touren und auch hügeliges Terrain geeignet.

Die Kleinen haben im Burley D’Lite X höchsten Komfort. Falls die Kleinen im Anhänger ein Schläfchen machen möchten, kann die Sitzposition verstellt werden. Durch die praktische, 3-fach verstellbare Rücklehnfunktion kann die Sitzposition mit einem Handgriff angepasst werden. Außerdem lassen sich beide Lehnen separat verstellen.

Die getönten Seitenfenster haben einen UV-Schutz 50+ und sind über die gesamte Fläche transparent, so dass die Kinder einen guten Blick nach draußen haben. Die Sitze für die Kleinen haben auch eine Kopfstütze und seitliche Stützpolster, somit haben es die Kinder im Innenraum sehr bequem. Ein für mich sehr praktisches Detail ist die herausnehmbare Schmutzfangmatte im Fußbereich des Anhängers. Einfach schnell herausnehmen, ausschütteln und schon ist der Anhänger sauber.

Wie eingangs bereits erwähnt, ist der Burley D’Lite X nicht nur ein Fahrradanhänger sondern hat darüber hinaus auch noch weitere Einsatzmöglichkeiten. Möchte oder muss man unterwegs sein Fahrrad stehen lassen ist das Walking Set perfekt. Mit dem Walking Set wird der Anhänger ganz schnell zu einem Doppelbuggy umfunktioniert und es ist im Lieferumfang bereits enthalten.

Wer etwas sportlicher unterwegs sein möchte, dem sei das Jogging Set ans Herz gelegt. Mit dem großen 16“-Frontrad verwandelt sich der Anhänger nämlich in einen Jogger. Einfach Kinder rein und einer kleinen Laufrunde steht nichts mehr im Weg.

Außerdem werden noch weitere Sets angeboten, wie das Buggy Set, bei dem sich der Anhänger mit zusätzlichen zwei kleinen Rädern in einen Buggy verwandelt oder das 16+ Set für Outdoorabenteuer mit extra griffigen Rädern. Wer auch im Winter nicht auf den Anhänger verzichten will, kann mit dem Ski-Set die Räder einfach gegen Kufen tauschen.

Unser Fazit

Direkt beim auspacken des Burley D’Lite X Anhängers war sehr schnell klar, das ist ein hochwertiges Produkt. Der Aufbau ist einfach und alle Hebel und Teile haben seinen Sinn und Platz. Auch der Umbau vom Fahrradanhänger zum Buggy ist sehr leicht und schnell gemacht. Die vielen praktischen Details, wie zum Beispiel die herausnehmbare Schmutzfangmatte, haben mich begeistert.

Wir haben den Anhänger, sowie als Extra Set noch das Jogging-Set, welches auch auf den Fotos abgebildet ist. Beides haben wir getestet und ehrlich gesagt ärgere ich mich, dass wir den Anhänger nicht schon viel früher gekauft haben. Die Kinder sitzen so gerne darin, lassen sich chauffieren und beobachten die Welt. Mit dem Burley D’Lite X haben wir ab jetzt einen Grund mehr Ausflüge in die Natur zu machen, ob mit dem Rad oder zu Fuß in der Buggy Funktion. Beides macht sehr viel Spaß!

Das Magazin aktiv Radfahren hat den Burley D’Lite X mit der Note sehr gut bewertet und als Kauftipp empfohlen und ich kann dem definitiv zustimmen. Zu dem Testbrief kommt ihr hier.

You Might Also Like

4 Comments

  • Avatar
    Reply Simone 29. Juni 2020 at 10:36

    Hallo,
    das Trampolin ist einfach klasse !! Wir sind schon längere Zeit beim überlegen uns ein Trampolin anzuschaffen. Unweit von uns auf dem Kinderspielplatz ist zwar eins, aber es ist meistens besetzt und für mich ist das immer schwer, wenn ich mir die langen Gesichter meiner Kindern anschauen muss, weil sie warten müssen. Das Trampolin von BERG sieht klasse aus und ist schon von dir getestet worden :-)). Ich möchte kein „Billiggerät“ kaufen, mit dem man nur kurze Freude hat – dann muss man zweimal kaufen ! Habe gleich die Seiten von BERG durchgeblättert und man kann sich genau das Trampolin kaufen, was ihm passt.
    Was das Fahrrad betrifft – es ist ein Traum !! Ich liebe einfach die Sachen im “ Retro – Look “ und das Fahrrad in weiß ist so wunderschön !! Mit dem Anhänger finde ich das auch sehr praktisch, da meine Kinder noch nicht im Stande sind mit uns über längere Strecke zu fahren und so kann man bestimmt schönen Ausflug mit der ganzen Familie machen. Ich hoffe nur, dass die Fahrradkupplung auch auf das Fahrrad von dem Papa passt :-)).
    Simone

    • Martina
      Reply Martina 29. Juni 2020 at 16:05

      Liebe Simone,
      vielen herzlichen Dank für dein ausführliches Kommentar. Es freut mich sehr, dass ich euch einen Anreiz liefern konnte,
      euch eventuell eine Freude zu machen. Falls du noch Fragen hast, dann melde dich gern.
      Liebe Grüße
      Martina

  • Avatar
    Reply Michaela 29. Juni 2020 at 20:16

    Hallo Martina
    Vielen Dank für die Inspiration !
    Wir überlegen schon längere Zeit ein Trampolin zu kaufen.
    Liebe Grüße
    Michaela

    • Martina
      Reply Martina 29. Juni 2020 at 22:55

      Liebe Michaela,
      es freut mich sehr, dass ich euch inspirieren konnte.
      Liebe Grüße
      Martina

    Leave a Reply