Blog Family Travel

Skifahren im Familienparadies Achensee

7. März 2022

Dieser Beitrag enthält Werbung/Pressereise

Endlich wieder Skifahren. Nachdem wir, durch die Pandemie, im vergangenen Jahr keine Möglichkeit hatten in ein Skigebiet zu fahren und wir ehrlich gesagt auch durch die damalige Lage keine Notwendigkeit dafür gesehen haben, haben wir uns dieses Jahr wieder getraut.

Endlich wieder Skifahren für uns und wenn alles klappt das erste mal Skifahren für die Kids. Für mich heißt es nach rund 7 Jahren das erste mal wieder auf den Skiern stehen. Ich war sehr gespannt, ob ich es überhaupt noch kann. Und wie werden sich die Kinder schlagen? Wie wird es ihnen gefallen? Die Vorfreude der Kinder war auf jeden Fall riesig und sie waren topmotiviert Skifahren zu lernen. Zumindest die Ausgangsvoraussetzung hat gut gepasst.

Die Kinder sollen Skifahren lernen und wir am besten auch die Möglichkeit haben ein wenig auf die Piste zu kommen. Dafür haben wir uns ein kleines Skigebiet und ein Hotel mit vielen Möglichkeiten für die Kinder ausgesucht. Wir fahren ins Familienhotel Familienparadies Achensee. Dies gehört zu den Original Kinderhotels Europa. In der Vergangenheit haben wir bereits andere Partnerbetriebe der Kinderhotels Europa besuchen dürfen und waren immer zufrieden.

Die Anreise

Das Familienparadies Achensee liegt in der kleinen Gemeinde Achenkirch im Bezirk Schwaz in Tirol. Von Wien aus ist es ungefähr 460 km entfernt. Wir hatten eine gemütliche Anreise bei strahlendem Sonnenschein von rund 4,5 Stunden.

Beim Betreten des Hotels waren wir positiv beeindruckt von dem schön gestalteten Eingangsbereich. Direkt nach unserer Ankunft wurden wir sehr freundlich empfangen, haben wir eine kurze Einführung erhalten und konnten dann gleich unser Zimmer beziehen.

Das Zimmer

Wir durften eine Bambini Suite Mickey beziehen. Diese ist rund 55m² groß und modern eingerichtet. Für uns hatte die Suite genau die richtige Größe. Die Suite verfügt über ein Badezimmer mit einer Badewanne und einem Doppelwaschbecken, einem separatem WC, einem separaten Kinderzimmer und einem Schlafzimmer mit einem Doppelbett, einer Sitzecke und einem Balkon.

Das Kinderzimmer hat drei Schlafmöglichkeiten. Davon sind zwei in einem Stockbett, welches über einen integrierten Rausfallschutz verfügt. Außerdem hat das Kinderzimmer ein großes Fenster mit einer schönen Aussicht auf das Bergpanorama. Vom Schlafzimmer aus sieht man direkt auf die naheliegende Piste. Das Zimmer ist mit allen wichtigen Details für Familien mit Kindern ausgestattet. Es gibt einen Wickeltisch, kindergesicherte Steckdosen, eine Babyüberwachung, einen Tritthocker im Badezimmer. Im gesamten Hotel gibt es Produkte von Hipp wie Feuchttücher, Shampoo und Körpercreme zur freien Entnahme.

Die Kulinarik

Im Familienhotel Achensee ist der kulinarische Genuss all inclusive. Mit Kindern natürlich super praktisch. Täglich von 7.30 Uhr bis 10 Uhr wird das reichhaltige und ausgewogene Frühstückbüffet im Hotelrestaurant angeboten.

Gefolgt von einem Mittagsbrunch von 11.30 Uhr bis 13.30 Uhr in der gemütlichen Seealm. Hier genießt man leichte und vielfältige Küche mit Tiroler Schmankerln.

Die Nachmittagsjause von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr wird ebenfalls in der Seealm angeboten. Es werden österreichische Kuchenspezialitäten und herzhafte Köstlichkeiten vom Buffet gereicht.

Das Abendessen kann zwischen 18:00 Uhr und 20:30 Uhr im Hotelrestaurant eingenommen werden. Für die Eltern werden Mehrgängige Menüs (4 Menüs zur Wahl) und Themenbüffets angeboten.

Für die Kinder gibt es ein eigenes, phantasievolles und gesundheitsbewusstes Büffet. Hier können sich die kleinen Gäste selbst bedienen.

Für die Kleinsten gibt es eine eigene Baby-Speisekarte und eine Baby-Ecke mit Hipp Produkten.

Alkoholfreie Getränke vom 24-h-Getränkebrunnen sind ebenso inklusive wie warme Getränke während dem Frühstück und der Nachmittagsjause. Es werden sogar Karaffen zur Verfügung gestellt, damit man sich die Getränke mit aufs Zimmer nehmen kann.

Die Aktivitäten

Im Familienparadies Achensee wird es Klein und Groß nicht langweilig. Es werden eine Reihe von Möglichkeiten innerhalb und außerhalb des Hotels angeboten. Was wir alles gemacht haben, könnt ihr gleich nachlesen.

Der Kinderclub

Gleich nach der Ankunft im Kinderclub waren die Kinder sofort begeistert und sind gleich im Spielland verschwunden. Der Club ist groß und bietet alles was das Kinderherz begehrt. Die 700m² große Kinder-Indoor-Spielwelt hat eine Softplayanlage zum Klettern und Rutschen, eine Kletterwand, genug Platz zum Malen und Basteln, ein großes Spielhaus, indem sich jede Puppenmama wohlfühlt und jede Menge Spielzeug.

Was aber mindestens genauso, wenn nicht noch wichtiger ist, der Kinderclub hat unheimlich tolle Mitarbeiter, die unsere Kinder sofort ins Herz geschlossen haben. Der Draht und die Sympathie war sofort da, so dass die Kinder gleich im Club bleiben wollten und wir die Kinder dort wirklich gut aufgehoben gewusst haben.

Im Familienparadies Achensee gibt es ein vielfältiges Angebot der Kinderbetreuung. An 7 Tagen der Woche ist eine Betreuung der Kinder möglich. Bereits die Kleinsten ab 0 – 2 Jahren werden im Mini-Club betreut. Kinder von 3 bis 6 Jahren werden im Kids-Club betreut, Kinder von 7-9 Jahren im Crazy-Club und der Teenie Club steht Kindern ab 10 Jahren offen.

Die Betreuungszeiten sind täglich von 9:00 Uhr bis 21 Uhr und es wird ein tolles Programm für die verschiedenen Altersstufen angeboten.

Der Kinderclub ist für uns sehr angenehm gewesen, da wir dank der Betreuungsmöglichkeit im Kids Club die Möglichkeit hatten, auch mal 2 Stunden alleine Skifahren zu gehen. Auch am Abend beim Abendessen konnten die Kinder nach ihrem Abendessen noch spielen gehen, während wir gemütlich unser Menü genießen konnten.

Wellness

Auch für die Entspannung ist im Familienparadies Achensee gesorgt. Im Bade- und Wellnessbereich auf 1.200m² können entspannte Stunden verbracht werden. Es steht ein Hallenbad mit extra Kinder-Indoor-Pool, eine Familiensauna, eine Finnische Sauna, ein Dampfbad, eine Infrarotkabine, eine Frischluftgrotte und Ruheräume zur Verfügung.

Im Sommer ist im Außenbereich ein Naturbadesee mit Wasserrutsche und einer Liegewiese, die wir allerdings natürlich im Winter nicht sehen konnten.

Im Wellnessbereich werden Beautyanwendungen, Massagen, Ayurveda- und Körperbehandlungen angeboten. Für die sportlich motivierten steht auch ein Panorama Fitnessraum zur Verfügung.

Die Kinder können im Familienparadies Achensee einen Schwimmkurs in Fred Swim Academy machen und vielleicht das erste mal selbstständig ihre Runden im Wasser drehen.

Skifahren

Direkt am Familienhotel Achensee befindet sich der Einstieg in das Familienskigebiet Christlum. Das Skigebiert ist klein, aber dafür fein. Gerade für einen Urlaub mit kleinen Kids finde ich es perfekt, wenn das Gebiet nicht so groß ist und man schnell wieder zurück ins Hotel zurückkehren kann.. Das Skigebiet umfasst 27 Pistenkilometer und hat auch einiges für Kinder zu bieten. Es gibt einen Kinder-Übungslift, einen Tellerlift für die Kleinsten, einen Babylift für Kids, eine Boardercross Strecke und eine 3 km lange Rodelstrecke.

Zusätzlich zum Skigebiet Christlum sind noch die Gebiete Rofan und Zwölferkopf/Karwendel in der Nähe.

Im Familienhotel Achensee bekommt man das ganze Solglos Paket rund um das Skifahren. Alles was man für die Piste braucht befindet sich nämlich im Haus.

Es gibt einen Skikeller für das gesamte Equipment von dem man in 50 Kinderschritten auf der Piste ist. Außerdem gibt es einen hoteleigenen Skiverleih und einen Sportshop, in dem man nötige Kleidung und Equipment kaufen oder ausleihen kann. Auch den Skikurs kann man vor Ort direkt buchen.

Da wir an einem Mittwoch angekommen sind, haben wir nicht mehr bei einem Gruppenskikurs einsteigen können und haben uns somit für einige private Skistunden für die Kids entschieden. Für die ersten Schwünge gibt es direkt neben der Seealm einen kleinen Hang mit einem Zauberteppich.

Was kann man sonst noch unternehmen?

Das Familienparadies Achensee hat einen hauseigenen Reiterhof mit Reitplatz und Pferdekoppel. Im Sommer wie auch im Winter können Reitstunden genommen werden, Reitausflüge und Kutschfahrten gebucht werden.

Absolut zu empfehlen ist eine Pferdeschlittenfahrt durch die verschneite Winterlandschaft! Den Kindern und uns hat es sehr gut gefallen.

Langlaufen

Die Langlaufregion Achensee bietet Langläufern 200 Loipen-Kilometer rund um Tirols größten See. Neben klassischen Loipen gibt es auch parallel verlaufende Skating-Spuren. Zwischen den majestätischen Gebirgszügen von Rofan und Karwendel findet man ein abwechslungsreiches Gelände mit Loipen aller Schwierigkeitsgrade vor. Leicht hügelige Runden um den Achensee für Anfänger und Kinder gibt es genauso wie herausfordernde Strecken in den Karwendel-Tälern für die Langlauf-Profis unter Ihnen. Der Loipeneinstieg für die Hotelgäste befindet sich direkt an der Seealm!

Unser Fazit

In meinen Augen ist das Familienparadies Achensee ein perfektes Hotel und der perfekte Ort um einen Skiurlaub mit Kindern zu machen. Das Skigebiet ist nicht so groß und daher sehr gemütlich. Die Piste ist direkt vor der Tür, so dass man stressfrei auf die Piste kommt. Das Familienhotel Achensee bietet alles, was man für einen schönen und erholsamen Urlaub braucht.

Wir haben einen schönen Urlaub erleben dürfen. Als sehr praktisch und angenehm habe ich empfunden, dass die Möglichkeit zum Skifahren so nah beim Hotel ist. Daher war es uns möglich die Kinder für 2-3 Stunden im Kinderclub betreuen zu lassen, während wir ein wenig Skifahren gegangen sind. Auch während die Kinder ihre Skistunde hatten, konnten wir Skifahren gehen. Durch die kurze Entfernung zum Hotel ist es problemlos möglich.

Ein zweiter Punkt, der uns positiv aufgefallen ist, sind die sympathischen Mitarbeiter im Kinderclub. Sie gehen toll auf die Kinder ein und machen Ihre Sache wirklich gut. Danke auch an Julia für schöne Führung durch den Pferdestall.

Alles in allem haben wir uns wirklich sehr wohlgefühlt im Familienparadies Achensee. Wir danken dem ganzen Team, dass sie unseren Aufenthalt so angenehm gestaltet haben.

Danke, dass wir bei euch sein durften und euer Hotel kennenlernen durften. Wir kommen sehr gern wieder!

Mehr Reisetipps findet ihr hier!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply