Allgemein Family Travel

Drei Generationen Urlaub auf dem Bauernhof

7. März 2022

Urlaub auf dem Bauernhof stand bei den Kindern schon lange auf der Wunschliste. Daher habe ich kurzerhand meine Eltern eingepackt und schon waren wir auf dem Weg nach Südtirol. Im Spätsommer haben wir eine Woche in Pufels, oberhalb von St. Ulrich, im schönen Bauernhof Drockerhof von der Familie Kostner verbracht.

Bauernhofurlaub hautnah mit dem Roten Hahn

Wie über 1.600 weitere Bergbauernhöfe, Ostbauernhöfe sowie Weinbauernhöfe gehört auch der „Drockerhof“ dem Roten Hahn an. Der „Rote Hahn“ steht allerdings nicht nur für „einfachen“ Urlaub. Dazu gehören auch die Führung bäuerlicher Schankbetriebe, Qualitätsprodukte vom Bauern und bäuerliches Handwerk. Es geht darum den Bauernhof mit all seinen Facetten zu erleben und zu spüren. Man taucht ein in die Struktur und den Alltag des Bauern. Gerade die Kinder sind natürlich ganz interessiert. Vor allem natürlich an den Tieren, von denen es auf dem Bauernhof viele zu entdecken gab.

Der Drockerhof

Umgeben von Wiesen, Wäldern und Bergen mit einem traumhaft schönen Blick auf St. Ulrich liegt der Bauernhof der Familie Kostner.

Der Bauernhof ist seit bereits drei Generation im Familienbesitz. Der auf 1500 Metern Meereshöhe errichtete Hof ist auf Mutterkuhhaltung ausgerichtet. Neben den Kühen und Kälbern leben noch viele andere Tiere auf dem Hof.

Auf dem Hof leben sechs Kühe mit ihren Kälbern. Sie leben im Laufstall, wo sie sich frei bewegen können. Morgens uns abends können die Kinder helfen die Tiere hinaus und wieder hinein in den Stall zu führen. Für die Kinder war das ganz aufregend.

Die vier Ziegen, Anna, Milly, Paula und Sissi, die vier Hasen und das Meerschweinchen Marisa freuen sich immer über Streicheleinheiten. Die Katzen Lilly und Nik leben frei auf dem Bauernhof.

Beim Hof gibt es auch einen Kinderspielplatz mit Schaukeln, Rutschbahn und Sandkasten. Dieser ist wunderschön und wurde von Bauer Stefan teils selbst gebaut. Außerdem waren auch diverse Rutsch- und Tretfahrzeuge vorhanden.

Die Holzterrasse und auch die Balkone der Apartments laden mit ihrem wunderschönen Panoramablick zum Verweilen ein. Ich bin immer super gern abends draußen gestanden und habe die Ruhe der Natur auf mich wirken lassen. Oft hat man auch das Röhren des Wildes gehört. Das war ganz besonders und lässt einen spüren, dass man direkt in der Natur ist.

Der Drockerhof verfügt über drei Ferienwohnungen und ein paar Zimmer. Wir durften die Ferienwohnung „Mulins“ beziehen. Zu fünft hatten wir auf ihren 81m² genug Platz. Sie verfügt über ein Doppelzimmer und zwei Dreibettzimmer mit jeweils einem Bad. Außerdem gibt es eine Wohnküche mit einer Küche und einer Sitzecke. Die Küche verfügt über alles, was man braucht. Abgerundet wird das Apartment mit dem Balkon, auf dem man den wunderschönen Ausblick genießen kann.

Optional kann man auch ein Frühstück dazu buchen. Es wird in einem gemütlichen Frühstückraum serviert. Es werden hofeigene, als auch Südtiroler Produkte angeboten.

Auch im Frühstücksraum wurde an die Kinder gedacht. Es gibt eine Ecke mit Spielzeug für Kinder verschiedener Altersgruppen. Das war so toll, denn dann waren die Kinder beschäftigt, während wir noch gemütlich frühstücken konnten. Außerdem durften sie sich auch hin und wieder ein Spielzeug ausleihen und damit im Zimmer spielen.

Aktivitäten rund um den Drockerhof

Rund um den Bauernhof gibt es jede Menge Aktivitäten, die man auch mit Kindern wunderbar unternehmen kann. Ich zeige euch ein paar Ausflüge, die wir mit den Kindern gemacht haben. Manches ist in Fuß weite des Bauernhofes und manches ist mit dem Auto zu erreichen.

Der Rosengarten von Pufels

Ungefähr in 10 Minuten Fuß weite ist das Rosarium. Im höchstgelegene Rosengarten Europas können mehr als 6.000 Rosenstöcke bewundert werden. Inmitten der blühenden Rosenpracht gibt es sogar noch einen wunderschönen Ausblick auf die Dolomiten. Der Eintritt ist frei, es wird um eine freiwillige Spende gebeten.

Die alten Mühlen von Pufels

Die alten Mühlen von Pufels wurden im 18.-19. Jahrhundert errichtet und dienten dazu, das angebaute Getreide zu mahlen. In den 1970er Jahren wurde der Müllereibetrieb vollständig eingestellt und die Droch-Mühle, die Zaramin-Mühle und die Rumanon-Mühle drohten nach und nach zu verfallen. Letztere wurde 1999 restauriert.

Die Rumanon-Mühle ist heute wieder in einem guten Zustand und teils funktionsfähig, während die anderen beiden Mühlen teils verfallen sind.

Die Pufler Mühlen in der Pufler Schlucht sind in einem 20-minütigen Spaziergang von Pufels aus zu erreichen.

Ausflug zur Seiser Alm

Mit der Godel von St. Ulrich rauf auf die Seiser Alm und die sensationelle Aussicht genießen gehört auf jeden Fall auch zum Pflichtprogramm. Die Seiser Alm ist eines der größten geschlossenen Hochplateaus der Alpen. Es gibt unzählige Wanderwege. Mit den Kids kamen wir zwar nicht so weit, aber es gibt unweit der Gondelstation eine schöne Hütte mit einem Spielplatz und einigen Tieren, die auch gestreichelt werden dürfen. Bei einem Radler können da die Erwachsenen die Sonne und die Aussicht genießen, während die Kinder auf dem Spielplatz beschäftigt sind.

Naturerlebnisweg PanaRaida

Am Monte Pana oberhalb von St. Christina in Gröden wurde ein besonderes Naturerlebnis für Familien eröffnet. 10 interaktive Stationen warten auf Entdecker, um die Natur Grödens näher kennenzulernen. Der 2,5 km lange Weg startet nahe der Talstation des Sesselliftes Monte Sëur auf über 1.600 m Meereshöhe, oberhalb des Dorfes St. Christina in Gröden, und kann sowohl im Uhrzeigersinn als auch entgegen diesem erkundet werden. Die Stationen bieten sowohl eine Riesenwaldschaukel, eine Miniseilbahn und Baumhäuser als auch einen Wasserspielplatz mit Picknickzone.

Spaziergang zur Kriegsgräberstätte nahe des Passo Pordoi

Einfach das Auto am Parkplatz des Passo Pordoi parken und den Weg Richtung Kriegsgräberstätte gehen. Es ist ein kurzer Weg, den man mit Kindern sehr gut meistern kann. Das Bergpanorama auf dieser Strecke ist wirklich atemberaubend schön und man sollte es sich nicht entgehen lassen.

Spaziergang zum Langental und Rauf auf den Berg

Absolut zu empfehlen ist auch ein Ausflug nach Wolkenstein. Dort direkt beim Parkhaus der Dantercepieces Gondel parken und mit der Gondel rauf auf den Berg. Oben genießt man eine wahnsinnig schöne Aussicht auf das umliegende Bergpanorama. Auch mit Kindern kann man oben spazieren. Wir sind zur Jimmy Hütte spaziert. Dort gibt es für die Kinder auch Einiges zum Klettern und Spielen.

Ebenfalls ein schöner Spaziergang ist hinein ins Langental. Am Ende der Straße ist ein sehr schön gemachter Sensorikpark. Das Gebirgstal ist wunderschön und mal fühlt sich fast wie im Auenland aus dem Film „Herr der Ringe“. Absolute Empfehlung!

Weitere Reiseinspirationen findet ihr hier.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply